Sep

30

2020

Top-Kennzahlen untermauern Kampagnen-Erfolg

Die Wirtschaftsmacher setzen sich erfolgreich für das Image der Logistik in der breiten Öffentlichkeit ein. Das belegen die starken Kennzahlen, die die Initiative vorzuweisen hat: So haben die Social-Media-Kanäle bei Facebook und Instagram aktuell über 5.000 Follower, gut 4 Millionen Mal wurden die Motive der Postings insgesamt anzeigt. Auch auf der Kampagnen-Website www.die-wirtschaftsmacher.de herrscht mit ca. 40.000 Pageviews in den letzten Monaten mächtig Betrieb. Vor allem die Stories der 30 Logistikheld*innen sowie die 31 Logistikgeschichten haben es den Nutzern angetan – sie werden besonders häufig angeklickt. „Wir sind sehr stolz, dass unser hochwertiger Content so begehrt ist“, freut sich Frauke Heistermann, Sprecherin der Wirtschaftsmacher.

Hochwertiger Content stark gefragt

Gute Resonanz erzielen auch die sechs hochwertigen Themenhefte. Wer eines der spannenden Medien herunterladen möchte, hinterlässt seine Mail-Adresse. Auf diese Weise wurden mittlerweile gut 450 Leads für die Mitmacher der Initiative generiert. „Unsere Mitmacher liefern uns immer wieder interessante Geschichten und Themen. Das Themenheft Digitalisierung gehört aktuell zu den absoluten Blockbustern. Schon nach einer Woche wurde es knapp 100 Mal angefordert“, erklärt Frauke Heistermann und ergänzt: „In diesem Jahr werden wir noch Themenhefte zur Humanitären Logistik und zum E-Commerce veröffentlichen.“

Pressearbeit wichtiger Treiber

Und auch in der Presse machen die Wirtschaftsmacher mit rund 230 Nennungen im Jahr 2020 von sich Reden. „Gerade während der Corona-Pandemie war die Logistik als systemrelevanter Wirtschaftsbereich besonders sichtbar in fachfremden Medien“, erklärt Geschäftsführer Uwe Berndt von mainblick. Die Frankfurter Agentur ist gemeinsam mit teamtosse aus München unter anderem für die PR-Arbeit der Initiative verantwortlich. Jens Tosse, Geschäftsführer von teamtosse, nimmt ebenfalls wahr, „dass wir mit unseren vielfältigen Inhalten aus der Welt der Logistik bei Tages- und Wirtschaftsmedien punkten können.“ So wird die Pressearbeit auch im kommenden Jahr eine wichtige Rolle spielen.

Das Budget effizient eingesetzt

Somit haben die Initiatoren die vorhandenen Finanzmittel effizient investiert und die Sichtbarkeit der Initiative im Jahr 2020 nochmals deutlich gesteigert. Frauke Heistermann: „Die Wirtschaftsmacher sind eine einzigartige, sichtbare Initiative der Logistik – mit über zwei Jahren Erfahrung. Darauf wollen wir in 2021 in der Kombination aus Bewährtem und Neuem aufbauen!“

Ab hier wechselt Ihr zur Kampagnenseite "Die Wirtschaftsmacher". Hier bekommt Ihr spannende Logistik-Geschichten, Helden-Geschichten und ganz viel Input zu einzelnen Berufen aus der Logistik. Viel Spaß beim Lesen!

Ab hier wechselt Ihr zur Initiativenseite „Die Wirtschaftsmacher“. Hier bekommt Ihr Informationen darüber, wer hinter „Die Wirtschaftsmacher“ steckt, Infomaterial, sowie News und Pressemitteilungen. Viel Spaß beim Lesen!