OHNE KRATZER UM DIE KURVE …

… war die Devise eines spektakulären Flugzeug-Sondertransportes von REICHHART Logistik.

Bereits seit den 2000er Jahren nutzt der internationale Logistikdienstleister Spezialtieflader, die den Anforderungen übergroßer und unhandlicher Flugzeugbauteile gerecht werden .Mit einem dieser transportierte REICHHART zum Beispiel den Rumpf des 728er Jets aus dem Hause Fairchild-Dornier quer durch die Münchner Innenstadt.

Planung und Präzisitonsarbeit

Ein Jahr Planung war im Vorfeld notwendig, um die „flügellahme Röhre“ für statische Bruchtests vom Fertigungswerk zur IABG (Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft) in Ottobrunn zu überführen. Dafür war nicht nur die Sperrung des Mittleren Rings in der besonders verkehrsarmen Nacht von Karfreitag auf Karsamstag erforderlich, sondern auch ein exaktes Auge und viel Geschick im Brudermühltunnel. Nur 10 cm Spielraum rechts und links hatte der 4,5 m hohe, 9,47 m breite und 29,35 m lange Flugzeugrumpf.

Nach insgesamt sechs Stunden logistischer Meisterleistung kam der rollende Flieger um 5:30 Uhr unversehrt im Ziel an. Ein aufsehenerregendes Projekt, das nicht nur umfassendes Know-how und Leidenschaft für Lösungen erfordert, sondern vor allem eines: Wahre Logistikhelden.