27

Projekte

8

unterschiedliche Branchen

670

Stunden an verschiedenen Orten p.a.

Nils Franz

Consultant Logistik

agiplan GmbH

Nils Franz kann sich in viele Branchen hineindenken, von einer großen Fluggesellschaft bis hin zur Bibliothek. Das macht seine Arbeit als Logistik-Consultant so abwechslungsreich. „Mich zieht es wie einen Industrienomaden von Bereich zu Bereich und ich bekomme unglaublich vielfältige Einblicke in alle möglichen Wirtschaftsbereiche“, erklärt der 23-Jährige. Außerdem ist es wichtig, mit allen Prozessbeteiligten sprechen zu können, vom Staplerfahrer bis zum Geschäftsführer. Das ist eine Herausforderung für den jungen Berater. Aber es ist eine, die ihm Spaß macht. „Als Logistik-Consultant gehört es zu meinem Alltag, Prozesse und komplexe technische Systeme nicht nur zu planen, sondern die Beteiligten in den Unternehmen auch davon zu überzeugen, warum diese Prozesse sinnvoll sind“, berichtet Nils Franz. „Den meisten Spaß bereitet es mir aber, gemeinsam mit den Teams unserer Kunden die entwickelten Konzepte dann auch realisieren und das zuvor geplante live in Action sehen zu können.“

Eine gesunde Hands-on-Mentalität inklusive: „Wir haben im Team auch schon mal die Ärmel hochgekrempelt und beim Kunden in der Halle Paletten bewegt, weil die Zeit drängte“, sagt der 23-Jährige, der nun berufsbegleitend seinen Master of Business and Engineering macht. Eine gewisse Hemdsärmeligkeit gehört für ihn einfach dazu – und das kommt auch bei den Kunden gut an.

„Mich zieht es wie einen Industrienomaden von Bereich zu Bereich.“

Der ganzheitliche Beratungsansatz, vom Konzept bis zur praktischen Umsetzung, ist das, was Nils Franz besonders begeistert. Vor allem deshalb, weil er dabei neue Wege gehen kann. „Um Neues auszuprobieren, sollte man idealerweise strukturiert vorgehen“, betont der Mann vom Niederrhein. Und das lebt er auch – ob im Job oder bei einer privaten Backpacker-Tour.

Nils Franz mag es gerne technisch, optimiert mit großer Leidenschaft logistische Prozesse und hat bei der Umsetzung am liebsten mit vielen unterschiedlichen Menschen zu tun. Das macht ihn zu einem echten Logistikhelden.